Anmelden

Einst Fabrik mit mehreren Wasserrädern -  heute ein Gästebetrieb mit 24'000 Übernachtungen

Die Casa Moscia gründet auf dem Weitblick und dem Pioniergeist von Lisel Moser und später den Gründern der VBG

Die verschiedenen Häuser der Casa Moscia waren bis 1929 die Teigwaren- und Feingebäckfabrik "Pancaldi" und "Pisani". Dann zog die verarmte Gräfin Antoinette de St-Léger ein, der wir den berühmten botanischen Garten auf den Brissago-Inseln verdanken.
1946 erwarb die Schweizerin Lisel Moser unter Mithilfe evangelisch-reformierter Kirchgemeinden diese alten Häuser und richtete sie als Haus der evangelischen Jugend ein. Ihre höchst interessante Selbstbiographie „Rufen, nicht fürchten“ finden Sie in unserer Bibliothek.

Seit 1957 gehört die Casa Moscia der interkonfessionellen christlichen Bewegung Vereinigten Bibelgruppen in Schule, Universität und Beruf VBG. In Deutschland heisst die Partnerorganisation Studentenmission SMD. International gehören wir zum Dachverband der International Fellowship for Evangelical Students IFES. An unserer Rezeption finden Sie mehr Informationen über die VBG und deren Angebote.


 

Moscia_Ort&Lage_Geschichte2.jpg

Moscia_Ort&Lage_Geschichte1.jpg