Anmelden

Der botanische Wildgarten – ca. 300 Pflanzensorten!

Auf mehreren Steinterrassen aufwändig angelegt und liebevoll gepflegt. Laufend lösen sich blühende Zierhölzer und Sommerflor ab und eifern um die Gunst der Betrachter

Die Terrassen dienten bis 1957 als Gemüsegarten. Seither wurde der Garten allmählich in einen Ziergarten umgewandelt. Viele Pflanzen sind seither gewachsen und gross geworden. Die einmalige Lage am Südhang des Lago Maggiore weist ein subtropisches Klima auf. Wir befinden uns am tiefsten und mildesten Punkt der Schweiz. Es gedeihen Agaven, Hanfpalmen, Bambus, Eukalyptus, Khaki, Kiwi, Oliven, Passionsblume, Tillandsia, Zitronen und viele andere exotische Pflanzenarten. Viele Kakteen- und Sukkulentensorten fühlen sich ebenfalls heimisch und blühen regelmässig. Bereits Anfang März stehen unsere Akazien, Kamelien und Magnolien in voller Blüte. Im Jahr 2014 wurden in einem weiteren Ausbauschritt die Anfänge für einen eigenen Teegarten gelegt. Wohl der einzige Ort in der Schweiz, wo die "Camelia sinensis" gedeiht und für die Herstellung von Grün- oder Schwarztee verwendet werden kann.

 

Botanischer Wildgarten.jpg